Volles Programm beim P-Weg 2018

Stressig und trotzdem Spaß gehabt. Der 14. P-Weg ist vorbei und hatte an vielen Stellen wieder reichlich Arbeit im Gepäck.
Von Freitag bis Sonntag war die Bierbude am „Alten Markt“ quasi zweite Heimat für ein paar Schützen. Dass allerdings einige Mitglieder an allen drei Tagen und zu jeder Zeit da sein „mussten“, weil nicht alle Schichten besetzt werden konnten, bleibt als kleiner Beigeschmack haften. Dennoch, der Besuch an der Bierbude war durchweg gut und es bleibt zu hoffen, dass nach Abrechnung der eine oder andere Euro seine Weg in die Vereinskasse findet.

Wie jedes Jahr waren auch am Wochenende wieder einige Vereinsmitglieder am Verpflegungsstand in Windhausen im Einsatz. Erfahrene Ultrarecken berichten, dass unser Verpflegungsstand immer der schönste ist, u.a. weil es da „leckere Fleischwurst gibt“. Und wenn es dann mal technische Probleme gibt, sind diese Dank Thomas auch schnell gelöst.

Aus ein Neues zum kleinen Jubiläum in 2019.

Biwakschiessen

Biwakschiessen 2018

Am 01.09.2018 findet wieder unser traditionelles Biwakschiessen statt.

Sich einmal fühlen wie ein Schützenkönig…

Es wird der Nachfolger von Matthias Krüger gesucht.

Jeder Interessierte, ob jung oder alt, kann einmal Schützenfestluft schnuppern und auf den Vogel schiessen.

Für Kinder und Jugendliche gibt es dieses Jahr einen eigenen Vogel, der mit dem Luftgewehr erlegt werden kann.

Für Essen und Trinken wird gesorgt.

 

Es freut sich die Schiesskommission und das Offizierscorps

Carsten Bock ist neuer Schützenkönig im Oestertal

Plettenberg. Carsten Bock ist Schützenkönig im Oestertal. Er ging als Sieger aus dem wohl spannendsten Endkampf der Vereinsgeschichte des Schützenvereins Oestertal hervor. Seine Schützenkönigin ist Anke Deckert.

In der Freiluftarena am Baddinghagen erlebten die zahlreichen Zuschauer einen nervenaufreibenden Nachmittag. Zunächst schien sich ein Debakel anzubahnen. Der einzige Kandidat auf die Königswürde wollte nicht alleine den Endkampf bestreiten. Ein oder mehrere Gegner wollten sich nicht finden lassen.

Offizierskorps vollzieht Schulterschluss

Foto: Bernhard Schlütter

In dieser Situation vollzog das Offizierskorps den Schulterschluss im Interesse des Vereins. Fünf Schützenoffiziere traten an den Schießstand und zeigten von Anfang an, dass sie keine Statistenrollen einnahmen.

Zäher Königsvogel

An der Spitze Schützenoberst Uwe Tusch, Henning Kilwing, Henning Florath, Clemens Werner und Carsten Bock zerlegten den Rumpf des Holzvogels Stück um Stück. Doch der erwies sich als wahrhaft zäher Brocken. Fast eine Stunde lang widerstand der Adler, steckte Treffer für Treffer ein, drehte sich, wackelte, aber fiel nicht.

Carsten Bock war es dann, der mit dem 384. Schuss den entscheidenden Treffer setzte. Triumphierend reckte er die Faust nach oben.

Bock gehört zu den Aktivposten im Schützenverein Oestertal. Er ist Biergerichtspräsident und Mitglied im Offizierskorps. Bereits mehrfach wurde er in den vergangenen Jahren als heißer Königsanwärter gehandelt. Doch jetzt kam der Königsschuss eher unerwartet. Umso größer die Freude.

Die Insgnienschützen

Stephan Scherweit (4. Schuss, Zepter), Philip Balduin (54., Krone), Uwe Tusch (67., Apfel), Christoph Brinker (113., linker Flügel), Stefan Arndt (124., rechter Flügel)